Armut

Indios_Armut_1.jpg

 

Auf durchschnittlich 4000 Metern über dem Meeresspiegel leben in den Hochanden die indigenen Ureinwohner Südamerikas.
Die Nachfahren der Inka. Durch die abgeschottete Lage leben viele der Menschen auch heute noch ein sehr traditionelles Leben.
Doch die Einflüsse aus dem Westen sind auch hier deutlich spürbar.
Für die Indios endet dieser schmale Grat zwischen ihren bäuerlicher Tradition und den Anforderungen
des modernen Informationszeitalters
oft in Armut und Ratlosigkeit.

Die hier zu sehende Fotoserie wurde im Norden Argentiniens, Bolivien und Peru aufgenommen.
Sie zeigt Momentaufnahmen einer Gesellschaft, die dabei ist ihre Identität zu verlieren.

 

Indios_Armut_2.jpg Indios_Armut_3.jpg

Indios_Armut_4.jpg

Indios_Armut_5.jpg Indios_Armut_6.jpg

Indios_Armut_7.jpg

Indios_Armut_8.jpg

Indios_Armut_9.jpg

Indios_Armut_10.jpg

Indios_Armut_11.jpg Indios_Armut_12.jpg

Indios_Armut_13.jpg

Indios_Armut_14.jpg Indios_Armut_15.jpg

Indios_Armut_16.jpg

Indios_Armut_17.jpg

Indios_Armut_18.jpg Indios_Armut_19.jpg

Indios_Armut_20.jpg

Indios_Armut_21.jpg

Indios_Armut_22.jpg

Indios_Armut_23.jpg Indios_Armut_24.jpg

Indios_Armut_25.jpg

Indios_Armut_26.jpg Indios_Armut_27.jpg

Indios_Armut_28.jpg

Indios_Armut_29.jpg Indios_Armut_30.jpg

© Alexander Kohler / Bitte nur mit der ausdr├╝cklichen, schriftlichen Erlaubnis von Alexander Kohler kopieren.